Kategorien-Archiv Pflanzenfamilien

Vonruth

Ackerschachtelhalm

 

Ackerschachtelhalmkraut (Equisetum arvense) wird zur Aquarese bei bakteriellen und entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege und bei Nierengrieß sowie zur Wundheilung
verwendet.

Die Heilpflanze kann mit dem giftigen Sumpfschachtelhalm verwechselt werden. (Unterscheidungsmerkmal: der erste Seitenspross ist beim Ackerschachtelhalm länger als die Blattscheide der
Hauptachse).

 

Fertiler Spross vom Ackerschachtelhalm
Fertiler Spross vom Ackerschachtelhalm

Ackerschachtelhalm
— und so sieht der Ackerschachtelhalm später aus…

Vonruth

Gundelrebe

 

Junge, aufrecht stehende Gundelrebe. Im Gegensatz zum Kriechenden Günsel: Blüte mit Oberlippe und gekerbter Blattrand.
Junge, noch aufrecht stehende Gundelrebe. Später wächst sie kriechend am Boden weiter. Im Gegensatz zum Kriechenden Günsel: Blüte mit Oberlippe und gekerbter Blattrand.

Die Gundelrebe ist nicht nur lecker, sie hat auch zahlreiche Anwendungsgebiete in der Pflanzenheilkunde.

Auf Grund der in ihr enthaltenen Gerbstoffe eignet sie sich gut zur Auflage auf geschwürige und eitrige Wunden.

Gundelrebenurtinktur (in der Apotheke erhältlich) hilft gut bei Nebenhöhlenentzündungen: 3x tägl. 10 Tropfen auf die Zunge.

Vonruth

Gefleckter Schierling

 

Der gefleckte Schierling gehört zu den giftigsten einheimischen Pflanzen. Sokrates wurde durch eine Schierlingszubereitung („Schierlingsbecher“) hingerichtet.

Kleine rotlila Punkte auf dem Stiel verraten den Gefleckten Schierling.
Siehst du Flecken, musst du verrecken. (Sollten in der Vergrößerung erkennbar sein: Kleine rotlila Punkte auf dem Stiel verraten den Gefleckten Schierling.)

Vonruth

Weissdorn

 

Erst kommt das Blatt, und dann die (weiße) Blüte.
Erst kommt das Blatt, und dann die (weiße) Blüte. Im Gegensatz zur Schlehe (auch Schwarzdorn genannt), wo erst die Blüte und dann das Blatt erscheint.

Weißdorn ist DIE Pflanze, wenn es um Erkrankungen des Herzens und Blutdruckprobleme geht. Dabei wirkt sie regulierend sowohl bei Bluthochdruck als auch bei zu niedrigem Blutdruck.

Bei beginnenden Herzproblemen (Herzschwäche, Herzrythmusstörungen, Luftnot) bis Stufe 2 (-> NYHA-Definition) kann Weißdorn ebenfalls eingesetzt werden – darf aber nicht den Besuch bei der Ärztin ersetzen.

Weißdornextrakte fördern die Durchblutung der Herzkranzgefäße, stärken den Herzmuskel und erhöhen dessen Toleranz gegenüber mangelnder Sauerstoffzufuhr.

Bei leichter Herzinsuffizienz oder Blutdruckproblemen wird eine mindestens 6-wöchige Kur mit einer Tagesdosis von bis zu 5 gr Droge (Blüten und Blätter) empfohlen.  Kontraindikationen,
Neben- oder Wechselwirkungen bestehen nicht.

Vonruth

Gewöhnlicher Löwenzahn

 

Gewöhnlicher Löwenzahn (Taraxacum sect. Ruderalia) enthält Bitterstoffe und wirkt verdauungsfördernd und harntreibend. Verwendet werden Kraut und Wurzel.

Korbblüte des Löwenzahn.
Korbblüte des Löwenzahn.

Pusteblume - Samenabschussrampe des Löwenzahn.
Pusteblume.

Vonruth

Mariendistel

 

Die leberschützende Wirkung der Mariendistelfrüchte (Silybum marianum) beruht auf mehreren Mechanismen: sie ändern die Strukturen der äußeren Leberzellmembran, so dass keine Gifte mehr
eindringen können, sie sind  Radikalfänger und Antioxidantien und fördern die Regeneration der Leberzellen.

Intravenös und rechtzeitig verabreicht ist Mariendistel bislang das einzige Mittel, das den tödlichen Ausgang einer Knollenblätterpilzvergiftung verhindern kann.

Und das ganz ohne Nebenwirkungen und Kontraindikationen!

Die Blüte der Mariendistel
Die Blüte der Mariendistel -Mitte Mai

Mariendistel: die einzige Distel mit weiß-melierten Blättern.
Mariendistel: die einzige Distel mit weiß-melierten Blättern.